Monjoronson – Illusionen versus Realität;

Erderwärmung

25. Mai 2009 Evergreen CCDT

 

deutsche Übersetzung: Harald Kühn

 

Evergreen/Conifer Co-Kreatives Design Team, #29

Evergreen, Colorado

 

Lehrer: Monjoronson

 

Fragen- und Antwortsitzung

 

Themen: - Der Kurs in Wundern – ist die Welt eine Illusion?

  • Kalibrierung der Erderwärmung

  • Sind Katastrophen notwendig?

  • Die Rolle von Krankheitserregern bei der Dezimierung

  • Adamantine Partikel

  • Ist Krankheit ein Teil der Illusion?

  • In dieser Welt sein, aber nicht von ihr

  • Schöpfung versus Evolution

  • Sind Viren ein Teil der Illusion?

  • Veränderungen als Teil der Illusion

  • Hybrid-Technologie

  • Gültigkeit des Maya-Kalenders

  • Aufgestiegene Meister

 

25. Mai 2009

 

[Dies ist eine Frage-/Antwortsitzung der Evergreen CCDT-Gruppe mit 5 anwesenden Studenten. Es begann mit einer Verbindung zur Merkaba und anderen Zentrierungstechniken, Bittgebet und Darlegung der Absicht]

 

 

MONJORONSON: Danke für Eure Anwesenheit hier heute abend. Ich bin von unserem Gastgeber eingeladen worden, und ich freue mich, Fragen zu beantworten, die unsere aktuellen Themen betreffen.

 

 

Deb: Könntest Du eine Frage beantworten, die sich auf ein Konzept in Der Kurs in Wundern bezieht? (Mit Vergnügen.) Gut. Eines der Themen, welches wir in dem Kurs hin und her diskutiert haben und das dort ein Haupt-Konzept darstellt, ist, daß die Welt, in der wir leben, eine Illusion ist. Manche von uns glauben anscheinend, daß diese ganze Welt vom Menschen erschaffen wurde – die Erde, die Bäume, die Flüsse – alle natürlichen Dinge der Erde, ebenso wie unsere Körper. Andere neigen eher zu der Vorstellung, daß alle Wunder der Natur - unsere Körper, die Berge, die Ozeane – tatsächlich durch die Quelle, den Schöpfer, erschaffen wurden, und daß die Illusion unsere Wahrnehmung dieser Dinge ist. Wie schätzt Du das ein?

 

MONJORONSON: Danke für Deine Frage. Die Welt, in der Ihr lebt, ist in der Tat “real”. Sie ist ein Körper mit fester Oberfläche und umkreist eine Sonne im Raum. Sie stellt einen Erfahrungsraum bereit für das Wachstum von Seelen. Wenn es eine Illusion ist, dann werdet Ihr trotzdem hier leben und sterben und Euch mit dieser Illusion herumschlagen müssen, und wenn es real ist, gilt das Gleiche. Die Wahrheit, der Kern Deiner Frage, hat viele Ebenen, auf der sie beantwortet werden kann. Auf einer davon ist sie wahrhaftig eine Illusion – all die Schwierigkeiten, das Chaos, das Ego, die Traumata, der Ärger, die Emotionen – dies alles ist in Eure Leben eingebaut, um Eure Entwicklung zu unterstützen. Dies sind Aspekte Eures tierischen Ursprungs, Eurer physischen Natur und definitiv ein tiefgründiger Anteil Eurer Seele. An dieser Stelle beginnt die Illusion aufzuhören, weil Ihr der Manipulator Eurer eigenen Vorstellungswelten (mind szene) seid. Ihr habt die Fähigkeit, Euer Denken zu korrigieren, die Illusion zu verändern und Euer Leben einer neuen Realität anzupassen. Selbst diese meine Antworten hier schließen andere Existenzebenen mit ein. Diese (gegenwärtige) Ebene ist für jene, die weniger entwickelt sind als Ihr selbst, so real, so traumatisch, so zutiefst schmerzlich, daß sie sie sich nicht einmal als Illusion vorstellen könnten. Aber während Ihr in Eurer mentalen Leistungsfähigkeit, Eurer spirituellen Entwicklung und der Reifung Eurer Persönlichkeit wachst, beginnt Ihr wahrhaftig zu verstehen, daß dies in verschiedener Hinsicht eine Fassade ist; eine Fassade, die vom Schöpfer für Euch und Eure Entwicklung erschaffen wurde, damit es Euch leichter fällt, eine tiefere Realität zu verstehen, während Ihr auf dem Weg Eurer unendlichen Laufbahn die vielen Zeiträume der Zukunft durchquert, bis Ihr das Paradies - sozusagen als “Endprodukt” - erreicht.

 

Dann werdet Ihr auf diese materielle Stufe zurückschauen, und Ihr werdet vollständig begreifen, daß es eine Illusion war. Doch die Realität der Welt, des Universums, ist spirituell; während das Physische, diese ganzen Emotionen, die Schwierigkeiten mit dem Ego... alles ein Mechanismus ist, d.h., ein Zusammenspiel von Illusionen, um Euch beim Wachstum zu unterstützen. Es gibt Verlockungen und Schwierigkeiten; es gibt Vorteile und Wohltaten – sie alle dienen als Anreiz für Euch, um voranzuschreiten. Ja, es mag grausam erscheinen, daß diese Welt eine selektierende Fabrik ist, um jene auszusortieren, die die Fähigkeit haben zu überleben oder eben nicht. Diejenigen unter Euch, die reifer sind, werden diese Welt verlassen und von der Ebene der Sterblichkeit auf eine wesentlich höhere überwechseln als die, die ein geringeres Verständnis haben. Ihr werdet in den Lehrgängen für Fortgeschrittene sein. Ihr werdet dann zurückblicken auf nur ein einziges Leben vor diesem und Euch am Kopf kratzen und verwundert fragen was Ihr damals bloß gedacht habt als Ihr (noch) glaubtet, dies sei alles so real. Danke.

 

Michael: Monjoronson, hier ist Michael. (Guten Abend, Michael.) Mich würden alle Einsichten interessieren, die Du mit uns teilen könntest bezüglich dessen, worüber wir heute früh am Abend schon gesprochen haben, die Situationen auf unserem Planeten oder in unserem Universum, von denen David Hawkins behauptet er würde sie kalibrieren/justieren, indem er seine Landkarte des Bewußtseins (map of consciousness) benutzt. Es wäre wunderbar, Deine Kommentare dazu zu hören. Zum Beispiel, eines der Dinge, die er kalibrierte, war Treibhausgas, welches Erderwärmung verursacht – die Theorie, daß Treibhausgas Erderwärmung verursacht. Wie schätzt Du das ein?

 

MONJORONSON: Eure Welt ist in ihrer Entwicklung noch sehr jung. Sie ist weit entfernt von ihrem mittlern Lebensalter und bringt noch viel von ihrem Temperament als jüngerer Planet zum Ausdruck. Ebbe und Flut hinsichtlich der Temperatur ist, so glaube ich, Grundbestandteil Deiner Frage. Warum steigt sie an? Warum sinkt sie? Wenn wir zurückgehen in der Zeit, dann sehen wir, daß es viele tropische Gebiete in Eurer Welt gab – sogar in den hohen nördlichen Breitengraden. Noch bis vor einigen tausend Jahren vor dem Erscheinen Jesu gab es einen Zeitabschnitt, in dem es unglaublich warm war; dieser beendete die letzte Eiszeit und kündigte die tropische Blüte im hohen Norden an.

 

In Eurer Welt gibt es einen Kontinent namens Grönland, der einst wesentlich grüner war und wo es auch Farmen und dergleichen gab. Ihr erinnert Euch, daß es noch bis zur frühen Renaissance im Mittelalter extrem kalte Winter gab mit so starkem Frost, daß die Menschen sogar über die (zugefrorene) Themse in England laufen konnten. Dieses Ansteigen, Fallen und die Schwankungen der Temperatur sind sehr typisch für einen noch unreifen Planeten. Eure Wissenschaftler verstehen die Geophysik Eurer Welt noch nicht bis zu dem Grad, an dem sie die Temperaturveränderungen besonders gut vorhersagen könnten. Und auch Eure Astrophysiker verstehen nicht, wie tiefgreifend und intim die Sonne und das Sonnensystem auf Eure Welt einwirken. Die menschliche Technologie und die industrielle Revolution mit ihrem durch die Petrochemie verursachten wachsenden CO2-Ausstoß für den “Klimawandel” (Temperaturanstieg) verantwortlich zu machen, ist eine sehr vordergründige Sicht der Dinge. Denn es findet schon lange eine sehr subtile Temperaturveränderung statt, die nichts mit Euren Technologien oder dem durch die Industrialisierung verursachten CO2-Anstieg zu tun hat.

 

Das Magma und der Kern Eures Planeten sind ständig in zirkuliernder Bewegung. Allerdings erkennt Ihr nicht, daß – während der Kern rotiert und fest ist – die semi-feste Eisenflüssigkeit in Kugelform, das Magma darüber, sich tatsächlich sehr langsam in einer elliptischen Umlaufbahn um den Kern herum dreht. Im Laufe der Zeit nähert sie sich immer mehr der Hülle Eures Planeten und erwärmt langsam – nahezu unmerklich - seine Oberfläche, und das hat einen großen Einfluß auf Eure Welt. Wir haben darüber bereits vor einigen Jahren gesprochen, daß das Erblühen des Magmas das Reservoir in der Tiefe der großen Pazifischen Ozeansenke beeinflußt und so die fließenden Strömungen kaum wahrnehmbar erwärmt hat.

 

Dies alles hat einen Einfluß. Es ist ein ziemlich zufälliges Zusammentreffen, daß die Blüte der Industrialisation und der Anstieg der Emissionen gleichzeitig stattfindet mit dieser Erderwärmung, die mit diesem Umstand gar nichts zu tun hat. Es ist zufällig, weil - würden Eure Industrien endlos so weitermachen, ohne Begrenzung, ohne Voraussicht/Vernunft - dann würdet Ihr die Oberfläche dieser Welt mit Sicherheit in “Toast” verwandeln. Sie würde veröden wie das große Becken der westlichen Vereinigten Staaten, ähnlich der Wüste Gobi – heiß und trocken, sehr ausgedörrt – und zeitweilig auch eiskalt.

 

Der Temperaturanstieg und das Anwachsen Eurer globalen Bevölkerung fallen zusammen mit der industriellen Revolution und dem Ansteigen der Temperatur nach dem Mittelalter, und Ihr könnt daher sowohl eine ständig zunehmende Erwärmung beobachten, als auch eine entsprechend kluge Anwendung Eurer Wissenschaft, Technik und Industrie. Es ist notwendig, daß Eure Kultur, Eure Nationen und Zivilisation umsichtige, sichere und nachhaltige industrielle Verfahren entwickeln, die Eurer Welt nach der Bevölkerungsabnahme (decrease) dabei helfen werden zu überleben. Die alles ist koinzident/deckungsgleich und ist den Allerhöchsten und den Verwaltern (administrators) von Uversa schon seit Millennien bekannt. Es ist für sie vorhersehbar.

 

Mr. Hawkins hat unsere respektvolle Zustimmung. Ich danke Dir für Deine Frage. (Danke.)

 

 

Deb: Ich will versuchen herauszufinden, wie ich dies am besten formuliere... Du hast gerade wieder erwähnt, wie auch früher schon, daß die Bevölkerung auf diesem Planeten abnehmen wird. Die Art und Weise, wie Du es hervorgebracht hast, klingt so als würdest Du es als etwas unvermeidliches ansehen, wahrscheinlich aufgrund aller möglicher Katastrophen, seien sie natürlicher Art, vom Menschen verursacht oder wie auch immer. Ich muß mich fragen, wenn wir hier sind – und wir sind hier, um zu wachsen, um uns weiterzuentwickeln um – wie Du früher sagtest – schließlich eines Tages den Punkt zu erreichen, an dem wir ins Paradies zurückkehren, und wir haben doch alle irgendwo diesen kleinen göttlichen Funken in uns .... Ich verstehe nicht, warum eine Katastrophe, wieso das zwangsläufig passieren muß. Wenn jeder Lebensfunke Göttlich erschaffen wurde, erscheint es nicht logisch, daß das Göttliche das Göttliche zerstören würde, daß die Liebe , die zwischen Menschen ausgedrückt wird, worüber Jesus in Der Kurs in Wundern gesprochen hat und in vielen seiner Lehren, gibt es zwei Dinge, die wir tun müssen: Liebe Deinen Nächsten und liebe Gott. Wenn man das auf einen rein spirituellen Level überträgt, sollte man damit doch eigentlich in der Lage sein, die gesamte Weltsituation in den Griff zu kriegen, also wo liege ich falsch, was übersehe ich?

 

MONJORONSON: Danke für Deine Frage. Unser Schöpfer ist weit mehr als der großartige Zauberer irgendeiner Intrige/Machenschaft, die aufgrund ihrer Konstruktion auseinanderfliegt. Der Schöpfer ist ewig und überwacht/beaufsichtigt – was vereinfacht ausgedrückt ist – die Leitung und den Betrieb des gesamten Großen Universums. Außerdem ist der Schöpfer kein Wichtigtuer; er mischt sich nicht in die Angelegenheiten der Welten ein. Der Schöpfer erschafft, er bringt Leben hervor, er überträgt/übermittelt (imparts) ein Fragment seines eigenen Wesens in das Wesen der Sterblichen – empfindungsfähige Sterbliche – im gesamten Universum. Die menschliche Maschine auf der Erde arbeitet mit einer Quote, die über ihre Selbsterhaltung hinausgeht. Familien können keine Kinder haben, ein Kind, zwei Kinder oder viele, viele Kinder. Sie können es sich aussuchen, sie können frei wählen.

 

Du und die anderen hier wurden nicht so geschaffen, daß Ihr nach zwei Schwangerschaften automatisch steril werdet, sondern Ihr habt die Fähigkeit, solange Kinder zu zeugen bis ihr Euch dagegen entscheidet. In gewisser Hinsicht ist die Maschine Menschheit vergleichbar mit einer Dampfmaschine, der man immer mehr Druck auf die Zylinder und Kolben gibt, so daß sie immer schneller und schneller wird, bis sie schließlich auseinanderfliegt und zerstört wird. Der Planet, auf dem Ihr lebt, hat eine Belastbarkeit/Aufnahmefähigkeit, um mehreren Billionen Menschen ein gutes Leben zu gewährleisten. Planeten werden in Bezug auf ihre Bevölkerung keine Beschränkungen auferlegt; es gibt keine automatische Geburtenkontrolle.

 

Es läuft hinaus auf die Beziehung zwischen Gott und dem Individuum, und in jedem Fall gibt der Schöpfer den Einzelnen IMMER absolute Willensfreiheit – ob sie sich dessen nun bewußt sind oder nicht. Sicher seid Ihr Euch auf Euren Reisen vieler Frauen in weniger glücklichen Nationen bewußt, die verzweifelt nach Geburtenkontrolle rufen und nach Methoden, um die Anzahl ihrer Kinder zu begrenzen. Sie sehnen sich nach kleineren Familien, damit sie leichter für ihre Kinder sorgen und sie besser/auf angemessenere Weise ernähren und erziehen können. Wie wir bereits viele Male schon gesagt haben, ist der Schöpfer ein sehr großzügiger Gott. Wenn Menschen und Planeten Einschränkungen und Begrenzungen erfahren, dann haben sie das ausschließlich sich selbst zu verdanken. Das Wesen (heart) der Materie besteht darin, daß es sich dabei um einen Lernprozess handelt – unabhängig davon, ob es nur um den Einzelnen oder um eine ganze Welt geht, die lernen muß, sich für eine unbegrenzte Zukunft zu erhalten; es gibt Erfahrungen, es gibt Geschichte, und hoffentlich gibt es auch Reflektion und Weisheit.

 

Ja, es ist unvermeidlich, daß dieser Planet wenigstens eine, wenn nicht mehrere große Bevölkerungsverminderungen erfahren wird. Dies war kein Faktor, der von Gott aktiv bestimmt oder gewollt gewesen wäre, wohl aber passiv als Teilbereich der Realität, in der jenen Leben gegeben wird, die selbst Nachkommen zeugen konnten. Weder veranlaß Gott, daß die Leute mehr Kinder zeugen als sie wünschen, noch begrenzt er die Anzahl, die sie bekommen können. Dies ist in vieler Hinsicht eine sehr einfache Gleichung: Wenn Ihr – sagen wir in Australien – Kaninchen, die in diesem Kontinent nicht heimisch sind, immer wieder unkontrolliert sich fortpflanzen lasst, werden sie schließlich das gesamte Unterholz (ground cover) aufgefressen haben, und ihr Bestand wird schrumpfen. Krankheiten und Hunger werden auftreten, und durch die Unterernährung wird die Keimzellenproduktion bei Männchen und Weibchen verhindert, so daß keine Nachkommen mehr gezeugt werden können. Genauso seid auch Ihr sterbliche Wesen, ganz wie Tiere dieser Art; mit dem Unterschied allerdings, daß IHR glänzend ausgestattet seid mit eigenem Willen durch ein Fragment des Schöpfers, Intelligenz und einen Geist von unbegrenzter Kapazität.

 

Ihr habt gewählt, die Anzahl von Kindern in Eurem Leben zu begrenzen, und dasselbe wünschen sich Millionen andere auch. Es ist eine Frage der Erziehung, der Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit/Zukunftsfähigkeit (sustainability). Die Werte, die wir Euch für eine bestanderhaltende Zivilisation gegeben haben, sind natürlich auch hierauf anwendbar. Als erstes kommt der Wert des Lebens, dann die Gleichwertigkeit und schließlich das Wachstum. Hier müssen die Sterblichen sich dafür entscheiden, das Wachstum ihrer Familien zu begrenzen und sich auf vernünftige/angemessene Weise zu reproduzieren. Was Du in Deiner Frage siehst, ist das Erblühen der Bevölkerung überall auf der Welt, bevor Erziehung, Technologie, hoher Lebensstandart und Methoden zur Geburtenkontrolle verfügbar waren. Sicher wißt Ihr, daß erst innerhalb der letzten vier Jahrzehnte Geburtenkontrolle in technisch fortgeschrittenen Nationen mit relativ hohem Lebensstandart umfassend zugänglich wurde. Allerdings ist dies für viele weltweit einfach noch nicht der Fall.

 

Die Summe hiervon ist, daß das Bevölkerungswachstum nun den Punkt der Begrenzung durch menschliche Intervention überschritten hat. Es würde eine riesengroße Anstrengung erfordern, bewußt vereint Eure Welt zu erziehen und Familien/Paare mit Hilfsmitteln zu versorgen um Eure Weltbevölkerung zu beschränken. Es würde über vierzig Jahre dauern, Eure Weltbevölkerung ins Gleichgewicht zu bringen, wenn Ihr jetzt aufhören würdet, Euch fortzupflanzen. Diese Frage ist ungemein schwerwiegend und betrifft zutiefst die Welt, auf der Ihr lebt. Wer sollte Kinder zeugen und wer nicht? Diese Frage wird viele Jahrzehnte lang nicht beantwortet werden. Die Religionen Eurer Welt proklamieren, daß die Fortpflanzung heilig sei, und ja, das ist sie wahrhaftig. Jedoch, die Anzahl der Familienmitglieder beeinflusst jede andere Person auf der Welt. Es ist selbstsüchtig, viele Kinder zu zeugen zum Nachteil derjenigen, die weniger haben. Ich werde an diesem Punkt schließen, obwohl wir hierüber noch den ganzen langen Abend diskutieren könnten. Herzlichen Dank für Deine Frage. (Danke.)

 

Deb: Noch eine kleine Frage... (Aber selbstverständlich.) ... wenn eine Korrektur stattfindet, wird es keine bewußte Korrektur durch den menschlichen Geist sein oder menschliche Leistung, sondern durch das, was die Erde selbst braucht?

 

MONJORONSON: Es wird grundsätzlich durch die Krankheitserreger (pathogens) verursacht, die Eure Körper angreifen werden. Die Bevölkerung wird nicht vermindert durch irgendwelche bewußten Entscheidungen von Sterblichen und auch nicht durch Erdbeben, Fluten oder Tsunamis, auch nicht durch Regen, Hagel oder Lawinen oder durch diese mechanischen Mitteln, obwohl dies alles Euch sicher und gewiß erschrecken wird. Nein, die Weltbevölkerung wird weder durch bewußte Anstrengungen von Sterblichen verringert, noch durch bewußtes Eingreifen durch Gott, den Schöpfer. Es geht ganz einfach darum, daß zu viele Menschen zu nahe zusammen leben und die Viren und Krankheitskeime sich so entwickeln werden, daß sie sich ihren Weg in die menschliche Bevölkerung bahnen, ohne daß dies verhindert/vereitelt werden kann. Was Ihr jetzt seht, ist die allmähliche Evolution dieser Pathogene, so daß sie leicht zwischen Nutztiern, Vögeln und Menschen übertragen werden können. Sie werden sich weiter entwickeln, die Menschheit wird versuchen sie aufzuhalten, aber sie werden sich trotzdem immer weiter entwickeln, bis die Krankheitserreger so unvorstellbar grausam und destruktiv werden, daß sie eine riesige Menge der Erdbevölkerung in sehr kurzer Zeit treffen werden.

 

Niemand hat dies geplant; es hat sich einfach aus der Evolution Eurer Weltbevölkerung ergeben und daraus, daß auf dieser Welt das Leben in Gang gesetzt wurde. Vieles ist auf dieser Welt falsch gemacht worden durch die früheren Manager, die das vor vielen, vielen Millenien hätten verhindern können, aber sie waren im Irrtum, egoistisch, selbstsüchtig und in ihr eigenes System verstrickt. Ihre gedankenlosen Entscheidungen werden nun ungeheuere Auswirkungen auf Eure Welt und Eure Bevölkerung haben. Bitte denkt über dieses Thema gründlich nach, wie Ihr es ja auch bereits getan habt. Es gibt so viel darüber zu sagen und so viel zu tun, und so wenig Kapazität, um auf der Ebene der sterblichen Erdenbürger wirksam viel ausrichten zu können. Es ist wichtig, daß wir nicht eingreifen, sondern Situationen wie diese dazu benutzen, Eurer Welt und Eurer Bevölkerung dabei zu helfen zu wachsen, reifer zu werden, gedankenvoller, integrierter und vollständiger zu werden, anstatt getrennt. Danke.

 

Michael: Wir haben von Jesus gehört, daß der Mensch eines Tages eine neue, bahnbrechende Entdeckung machen wird; er bezieht sich auf “adamantine Partikel” im Zusammenhang mit dieser Entdeckung, und daß die Energie dieser adamantinen Partikel den gesamten Planeten transformieren wird, in Hinblick auf die heute nur durch konventionelle Mittel zur Verfügung stehende Energie. Meine Frage dazu lautet, ist es wahrscheinlich, daß dies noch während unserer Lebenszeit geschehen wird?

 

MONJORONSON: Vorausgesetzt, Du stirbst nicht in den nächsten 20 – 25 Jahren, ja. [Gelächter.] Eure Welt, Eure Technologien sind ja schon nahe an dieser Schwelle. Ich will Euren Geist nicht verwirren, aber der große Mechanismus zwischen Frankreich und der Schweiz, der Beschleuniger CERN, hatte letztes Jahr ein Problem, nicht wahr? (Ja-haa.) Mann, das war zu dumm! Möglich, daß es ein Konstruktionsfehler war, oder ein gebrochenes Kabel; es ist kein Problem, die Inbetriebnahme dieser riesigen Maschine für einen höheren Zweck zu verzögern. (Danke.)

 

Nur sehr selten fordern die Allerhöchsten eine solche direkte Vorgehensweise, um Technologien zu begrenzen. Normalerweise sind sie in der ersten Reihe, wenn es darum geht, den Geist einzelner Wissenschaftler beim Formulieren neuer Erfindungen zu entzünden, anstatt sie zu behindern. In diesem Fall ist es vorteilhaft für das Management dieser Welt, daß die Maschine in ihrem Fortschritt und ihrer Entwicklung verlangsamt wurde. Es ist kein “Unfug”, verursacht durch irgendeine zynische Grundhaltung von unserer Seite, sondern es war eine notwendige Entscheidung von höchster Stelle, um eine zu frühe Entdeckung zu verhindern. Nichts wird sie aufhalten; sie kommt auf jeden Fall, und es wird einen ungeheuren politischen und wirtschaftlichen Kampf geben – aber auch Kooperation – um diese adamantinen Partikel (andere nennen sie auch “Ultimatons”) weiterzuentwickeln, weil sie der Schlüssel zu unbegrenzter Energie sind.

 

Kein Wissenschaftler würde jemals die Hypothese aufstellen, daß der Zugang (zur Energie) durch die adamantinen Partikel erfolgt bzw. in ihnen enthalten ist, sondern er befindet sich in der unbegrenzten ewigen Macht des ewigen Universums. Es ist so, als würdet Ihr mit Eurer Hand in einen verschlossenen Safe hineinreichen, um die größte Energie zu finden und dann laßt Ihr sie durch das Bohrloch hindurch zu Euch strömen. Es wird eine äußerst heikle und auch gefährliche Situation, die Eure Welt durchmachen muß. Seid nicht überrascht, wenn es entweder einen großen Krieg gibt oder eine große Zusammenarbeit, um dies zu ermöglichen. Die Bewußtseinszunahme, die Du persönlich und Ihr hier Euch vorgenommen habt, auf Eurem Planeten zu fördern, ist sicher wichtig und notwendig – selbst für diese einmalige Entwicklung – so daß das Bewußtsein gleichermaßen weltweit mit jedem einzelnen geteilt werden kann, ohne Trennung, Macht, Dominanz oder Unterwerfung anderer. Allen Nationen sollte es nicht nur erlaubt sein, diesen Prozess zu ihrem Nutzen zu verwenden, sondern es sollten ihn auch alle in Anspruch nehmen und in jeder Hinsicht dazu ermächtigt und bevollmächtigt sein.

 

In 50 Jahren, falls Ihr dann noch hier seid, werdet Ihr ein großartiges Zusammentreffen von Umständen und Ereignissen erleben, die Eure Welt zukunftsfähig machen werden. Wenn sie aber diese Energie jetzt schon erhalten würde, würde man sie dazu verwenden, die Mächtigen von den weniger Mächtigen zu trennen und die, die sie haben von denen, die sie nicht haben. Dies würde eine Gleichung gewaltiger Ungleichheit und unermeßlichen Leidens verursachen. Die Menschen sind gegenwärtig noch nicht so weit, mit unbegrenzter Energie verantwortungsvoll umzugehen; sie ist zu gefährlich und zu zerstörerisch. Seht, was Eure Nationen mit dem einfachen Werkzeug der Atomenergie anstellen. Ihr müßt erst noch das Ende dieses Zeitalters erleben, und das wird äußerst schwierig werden. Danke.

 

Deb: Michael, Du kannst mir hierbei vielleicht helfen. Vorhin hast Du erwähnt, daß der Niedergang eines Teils der Bevölkerung dieser Welt durch Mutation von Viren, Bakterien, was auch immer, verursacht wird... Ich vermute, die Schweinegrippe, die Vogelgrippe und vielleicht sogar Aids gehören dazu. Und dennoch, wenn man Hawkins liest, oder einen von den anderen - ich weiß nicht, ob sie bekannt sind – Michelle O’Donnell, sie beide sagen, “Krankheit ist nicht notwendig”, sie ist nicht wirklich/real. Sie ist Teil der Illusion, hervorgerufen dadurch, daß man seinen Glauben und das Denken in der Trennung/Teilung verankert hat und daran glaubt, daß etwas da draußen Dich verletzen kann. Aber wenn man seine Gedanken mit Gott verbindet, dann können solche Dinge nicht einmal existieren. Im Fall von Michelle, als es ihr gelang, dieses Konzept den Leuten zu vermitteln und sie anfingen, ihren Glauben zu ändern – oder wie bei Hawkins, der “ihr Bewußtsein erhöht” hat - da verschwanden die Krankheiten, und die Leute sind ganz und gesund und vollkommen. Wie passt das zu dem andern, zu den Viren, die mutieren und menschliches Leben zerstören?

 

MONJORONSON: Ihr habt in Eurem eigenen Leben beobachten können, daß Ihr einfach keine Zeit hattet, krank zu werden, wenn Ihr beschäftigt, produktiv, engagiert und kreativ wart. Obwohl die Menschen um Euch herum krank sind, seid Ihr es nicht, und Ihr werdet auch nicht krank. Ist dies eine doppelte/zweifache Realität? Ist die eine eine Illusion und die andere nicht? Was Du siehst, meine Liebe, ist, daß ja, diese Welt, die physische Welt, wie sie existiert wenn Du krank wirst, eine Illusion ist. Es ist ganz ähnlich wie mit einem Cartoon: Wenn Du eine Figur in einem Cartoon bist, ist das Deine Realität. Du lebst in einem zweidimensionalen Universum, aber wenn Du anfängst, Dein Bewußtsein zu erhöhen, die Schwingung Deines Wesens, dann lebst Du in einer neuen Realität, welche mit dem ewigen Universum und der ewigen Wirklichkeit verbunden ist. Dies ist das wahre, reale Universum. Ihr befindet Euch an den Eingangsstufen zu dieser Wirklichkeit; Ihr habt deshalb Schwierigkeiten in Eurem Leben, weil Ihr ständig hin und her prallt zwischen Berufsproblemen und Krankheit. Ihr seid wahrlich der höchsten Realität noch nicht vollkommen verpflichtet.

 

Für uns stellt sich Eure Welt, d.h., Ihr selbst, Eure Körperlichkeit, Eure Krankheiten, nur als schillernde Schatten dar. Sie sind wie Hitzewellen in der Wüste, die man von der Straße aus in der Ferne aufsteigen sieht. So sehen wir Euch. Aber je Gottgleicher Ihr werdet, umso wirklicher werdet Ihr auch. Dies ist eine Wahrheit, doch Ihr könnt Euch absichtlich, bewußt, willentlich von dieser Illusion mit Hilfe Eures Geistes trennen, wenn Ihr Eure Entscheidungen und Anstrengungen immer und die ganze Zeit über darauf ausrichtet, wahres Bewußtsein zu erlangen.... Es ist so schwierig für Euch, diese Geistesebene aufrechtzuerhalten. Wenn Ihr die Fähigkeit hättet, Eurem Körper zu entkommen, würdet Ihr ihn leicht, schnell und gerne zurücklassen. Aber das geistige Gefängnis Eures physischen Körpers wurde aus einem Grund erschaffen: Damit Ihr eine Entscheidung treffen könnt darüber, ob Ihr lieber in der Illusion, oder zusammen mit dem Rest des Universums in der Wirklichkeit leben wollt. Dies ist ein Kreuz, ein Problem, ein Dilemma, mit dem Ihr solange weiterleben müßt, bis Ihr absolut gründlich und total überzeugt seid und in der neuen Realität lebt.

 

Viren sind ein Teil der Illusion; wenn Du selbst eine Illusion bist, dann werden die Viren Dich angreifen. Wenn nicht, wenn Du Teil der universalen Wirklichkeit bist, dann haben sie keinen Einfluß auf Dich. Sie haben keinen Einfluß auf Deinen Schutzengel, Deinen himmlischen Lehrer und auf mich auch nicht. Das macht Dich nicht weniger wirklich, als ich es bin, aber die Wirklichkeit ist in Dir, meine Liebe. Das ist die spirituelle Bindung mit dem Gottes-Fragment in Dir, dieser Zusammenschluß/Verband (union), der beharrlich an dem festhält was wirklich ist, und Du hast es gefühlt, geschmeckt, berührt und Du weißt, daß es wirklich ist. Du willst mehr davon und sehnst Dich nach einer engeren Verbinung mit der ultimativen Wirklichkeit, und Du bemühst Dich um sie, und je mehr Du das tust, umso perfekter und weniger anfällig für die Krankheiten Deiner Welt wirst Du.

 

Das wird die Fehlbarkeit des sterblichen Mechanismusses, in dem Du lebst, nicht verringern. Dieser wird altern, verdorren, verfallen und immer schwächer werden; aber Du innen drin wirst stark, ganz und vollständig, und Du wirst selbst den Entschluß fassen, wann es für Dich am vorteilhaftesten ist, dieses Gefährt zu verlassen. Viele in Deiner Welt entscheiden jetzt, daß sie lange genug geblieben sind, denn die Zeiten sind hart und schwer und sie wollen nichts mehr damit zu tun haben. Also ziehen sie es vor, dieses Leben loszulassen und kehren ihm mühelos den Rücken.... Danke für Deine Frage. (Danke.)

 

 

Michael: Monjoronson, verhält es sich nicht so, daß das, was “Real” ist – mit großem R – unveränderlich ist, und ein Zeichen dafür, daß die Welt, die wir meistens wahrnehem und in der wir agieren, eine Illusion ist? Liegt das daran, daß sie sich städig ändert, daß, wenn man tatsächlich in der Lage ist, als der innere Gott zu leben, man keine Veränderung erfährt sondern “IST” nur und ist unsterblich weil wir unsterbliche Wesen sind, die in dieser Welt sind, aber nicht von ihr? Und wenn wir sagen, “in dieser Welt”, heißt das dann nicht “in dieser Illusion”, und sind wir wirklich nicht “von” dieser Illusion, sondern weit größer als die Illusion uns glauben machen will?

 

MONJORONSON: Geht es vielleicht etwas einfacher?

 

 

Michael: Der Wegweiser dafür, daß dies eine Illusion ist, besteht darin, daß wir in einer Welt leben, in der sich alles verändert.

 

MONJORONSON: Laß mich Deine Frage hier unterbrechen. Veränderung (change) ist typisch für Illusion. Wirklichkeit verändert sich nicht. Die Realität Eures Wesens als Teil der unbegrenzten, ewigen Wirklichkeit ist der Teil, der sich im Charakter nicht verändert. Er mag wachsen und Fülle erlangen, aber er ändert sich nicht. Veränderung ist typisch für Materialismus, für Sterblichkeit, für Gesellschaften – solche Prozesse, die zeitlich befristet sind. Der Prozess der ultimativen Wirklichkeit existiert immer und ist unveränderlich. Gott ist unveränderlich, und so seid Ihr bestrebt, Euch in der Zukunft in ein unveränderliches Gott-Wesen hineinzuentwickeln. Ihr verändert Euch nicht, sondern Ihr wachst; es ist so, als würdet Ihr einen Sack mit Saatgut füllen, mit Potential, und daher verändert Ihr Euch nicht, sondern werdet voller.

 

Wie war nochmal der Rest Deiner Frage?

 

Michael: Damit war meine Frage beantwortet. Danke. (Gern geschehen.)

 

Ich habe vorher schon gesagt – und würde mich über Deinen Kommentar dazu freuen – daß der Streit zwischen Kreationismus und Evolutionslehre fehlgeleitet ist, weil diese Frage nie in einem korrekten Zusammenhang formuliert worden ist. In anderen Worten - um diesen Zusammenhang einzubeziehen - könnte man sagen, daß die Quelle (the source) tatsächlich alles erschaffen hat, aber das die Schöpfung ein Prozess war bzw. ist, und die Manifestation dieses Prozesses das ist, was wir Evolution nennen. Daher ist Schöpfung wahr, alles wurde erschaffen durch eine höhere Macht, Quelle/Gott, und das, was erschaffen wurde, war ein seitdem sich immer weiter entwickelnder Prozess namens Evolution. Klingt das richtig?

 

MONJORONSON: Das ist korrekt.

 

Michael: Jetzt habe ich eine sehr pragmatische Frage: Stimmt es, daß die Hybrid-Technologie, die es heutzutage da draußen gibt, eine ernsthafte Gefahr für die Menschheit darstellt?

 

MONJORONSON: Ja. Und zwar auf Ebenen, die zu dieser Zeit noch gar nicht wahrnehmbar sind. Eure Wissenschaftler mißverstehen gründlich den Effekt, den Magnetismus und elektromagnetische Übertragungen auf die empfindlichen Aspekte des menschlichen Körpers haben. Ja, Ihr seid ein physischer menschlicher Körper: Ihr könnt zerlegt werden in Häufchen aus Kalzium, Jod, Wasserstoff, Sauerstoff und so weiter, aber Ihr seid weit mehr als das. Ihr seid auch ein organisches elektromagnetisches System, und insbesondere Euer Herz ist diesen Emissionen gegenüber anfällig. Hybrid-Technologien, auf die Du Dich beziehst, wie sie sich in Autos und anderen Produkten befinden, wirken tatsächlich auf den Menschen ein. Die Auswirkung der neuen Technologien wird Jahrzehnte lang nicht vollständig anerkannt oder kritisiert werden, aber es wird “Gerüchte” darüber geben. (Danke.)

 

 

[Dies ist Daniel: Wäre es nicht merkwürdig, wenn der Niedergang der menschlichen Bevölkerung nicht durch Krankheitskeime und Viren verursacht würde, sondern durch Handies?] (Viel Gekicher.)


Michael: Kannst Du etwas zur Gültigkeit des Maya-Kalenders sagen und zu den Prophezeingen darüber, was am Ende des Kalenders im Jahre 2012 passiert?

 

MONJORONSON: Gerne. Der Maja-Kalender ist nur eines von mehreren Dokumenten in der Geschichte Eurer Welt, das von diesen gewaltig großen Zeitaltern und Perioden des Universums berichtet. Ihr kennt die Astrologie; in ihr ist etwas enthalten, das im großen Zusammenhang der Wahrheit entspricht. Dieses Etwas ereignet sich und scheint den Einzelnen zu betreffen, und Individuen sind natürlich Teil des kollektiven Bewußtseins Eurer Welt und Eurer Völker. Dieser Zusammenhang ist auch noch nicht verstanden worden; die Tatsache nämlich, daß es innerhalb der Menschheit als Gesamtorganismus Zyklen gibt, die sowohl Individuen, als auch Eure Welt beeinflussen.

 

Menschliches Bewußtsein – Rassenbewußtsein, das Kollektiv des gesamten menschlichen Geistes aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – trägt in der Tat eine großartige Periodizität in sich. Es gibt Zeitalter, in denen es Lücken/Leerstellen gibt, die von den vorhin besprochenen Illusionen nicht mehr betroffen sind. Es gibt in Eurer Gegend dieses lokalen Universums eine phasenverschobene Periode, ein offener Zeitabschnitt, wo sich eine Art freier Fall ereignet. Ja, an dem Maya-Kalender ist etwas dran, und das ist exakt zutreffend. Diese Periodizität war jenen bekannt, die Eure Welt in der Vergangenheit besucht haben; die selben, die sie auch heute besuchen, aber im Gegensatz zu damals es nicht mehr offen tun.

 

Es gab auf Eurem Planeten in den Zivilisationen der Vergangenheit zu viele Zusammentreffen von Fügungen, um annehmen zu können, die sei nur Zufall gewesen. Nein, diese wurden Eurer Welt gegeben, um Kreativität anzuspornen (incubations of creativity) und Wissenschaft und Ingenieurswesen zu unterstützen. Ich meine das jetzt nicht abträglich oder so, aber die Menschheit auf dieser Welt umgibt sich mit solch einem Pathos, das geradezu um Hilfe vieler Rassen und empfindungsfähiger Wesen von außerhalb anfleht. Und jetzt ist ihnen das nicht mehr erlaubt. Auf der Grundlage dieser Geschichte von Kunst, Wissenschaft und technischen Fähigkeiten muß Eure Welt nun alleine voranschreiten.

 

Ja, das gegenwärtige Zeitalter befindet sich nun im freien Fall, wo alles passieren kann und darf. Dies ist eine Zeit mit nur geringer Einmischung von außen. Es ist, sozusagen, die Zeit, in der das Küken seine Flügel ausbreitet und übt und nun entweder erwachsen wird und fliegt, oder scheitert und stirbt. Diese Epoche Eures Planeten ist sehr kritisch. Wir haben große Anstrengungen unternommen und Schritte eingeleitet, um nicht nur einige wenige zu durchdringen mit Ideen von höherem Bewußtsein, Einheit, Integration und selbstlosem Einsatz, sondern viele tausende und millionen von Euch. Auch haben wir Euch bekannt gemacht mit den Techniken fortgeschrittener und wachsender Zivilisation, damit Ihr nicht nur existieren und überleben, sondern auch blühen und gedeihen könnt, um dann zukunfts- und tragfähig (sustainable) wie eine menschliche Rasse zu werden.

 

Diese Zeit ist bei weitem kritischer und anfälliger, als irgendjemand auf Eurem Planeten es sich auch nur vorstellen kann, und natürlich sprechen wir hier von jenen, die Teil der Illusion sind. Die aber, die in der Wirklichkeit dieser Welt leben, verstehen sehr genau den zerbrechlichen Zustand, in dem sie sich befindet, und daß jede Anstrengung derjenigen, die Ihr die “Unsichtbaren” nennt - nämlich uns - dazu dient, Euch beim flügge werden und fliegen zu helfen, und, Euch in die Höhe zu schwingen – und eine Zivilisation neuer Individuen zu zeugen, die finden, daß Einheit und Harmonie eine sehr gute Sache sind, anstatt Trennung und beherrschende Dominanz. Danke für Deine Frage.

 

Michael: - Es gibt noch zwei andere Aufgestiegene Meister, unsichtbar, die mir vorgestellt wurden; sie heißen Akasha und Asund. Sie sind anscheinend verpflichtet, uns in der Illusion zu dienen, um uns auf das, was 2012 kommt, vorzubereiten – ohne viel Diskussion darüber, was genau das ist. Insbesondere arbeiten sie hart daran, drei millionen Menschen auf der Erde hervorzubringen, die in der Lage sind, sofort alles zu manifestieren, was sie wünschen. Ihre pragmatische Herangehensweise besteht darin, das zu re-programmieren oder zu löschen, was tief in unserem Unbewußten eingebettet ist; das Gefühl von “Mangel” oder “Begrenzung”. Funktioniert das? Ist das wertvoll im Sinne von berechtigt, hilfreich, richtig und integer?

 

MONJORONSON: Es ist hilfreich, und es hat Integrität. Ich möchte Euch ein Gleichnis geben für das, was sie tun; es gibt ja zahlreiche ähnliche Gruppen, die auf Eurem Planeten arbeiten. Es sind spekulative Seelen-Kapitalisten. [Gelächter.] (Michael: Ich dachte, ich wäre ihnen entkommen! Und jetzt bin ich wieder mitten unter ihnen!) Ja, ihre Techniken erreichen nur sehr, sehr wenige, und es stimmt, wenn sie dies jedem auf Eurem Planeten bekannt machen müßten, gäbe es nur eine kleine Anzahl von 3 Millionen, die es verstehen, und sogar weniger, die es anwenden würden. Um es nämlich anzuwenden, müsst Ihr Euch wirklich sehr weit aus der Illusion um Euch herum erhoben haben, und ja, der unbewußte/rassenbewußte Geist der Menschheit ist sehr, sehr mächtig, aber tief vewurzelt und in vieler Hinsicht praktisch unfähig, sich selbst aus seinem Sumpf heraus zu erheben. Dies kann nur durch die absichtlichen Anstrengungen Einzelner geschehen, die ihr Erbe überwinden wollen, etwas weit größeres anstreben und sich danach ausstrecken. Selbst wenn es nur 30 000 dieser Personen in der Welt gäbe, die das schaffen, würde das danach Streben der anderen 3 Millionen Eurem Planeten enorm dabei helfen, das Bewußtsein der übrigen anzuheben. (Danke.)

 

[Dies ist Daniel: Wenn das Band zuende ist, dann sind wir fertig. Deb, hast Du noch weitere Fragen?]

 

Deb: Mir fällt im Moment nichts ein. Ich überlege mir noch 24, wenn ich zuhause bin.

 

MONJORONSON: Dies ist Monjoronson. Ich schätze Eure gedankenvollen und aufrichtigen Fragen sehr. Sie sind weder leichtfertig noch oberflächlich, sondern tief empfunden und entspringen den Tiefen Eures Herzens und der Sorge um Eure Welt, Eure Menschheit, Zivilisation und um Euer eigenes persönliches Verständnis und Wachstum. Ich danke Euch, daß Ihr heute abend hier gewesen seid und es mir ermöglicht habt, mit Euch auf einer wesentlich tieferen Ebene zu sprechen. Ich freue mich über Eure Anwesenheit; wißt, daß ich hier bei Euch bin, meine Mitarbeiter sind bei Euch, und so viele – wie diese Aufgestiegenen Meister – sind bei dieser Welt und haben ihre Aufstiegs-Laufbahn aufgeschoben, um hier zu sein und Euch so pragmatisch beizustehen. Gute Nacht.